Wir verwenden Cookies und Trackingsoftware, um die Zugriffe (u.a. von Werbeanzeigen) auf unserer Webseite zu analysieren. Weitere Informationen und die Möglichkeit das Tracking zu deaktivieren finden Sie unter Datenschutz.

OK

Durch Denken Vorne Consult GmbH
Walder Straße 49
40724 Hilden

Anfahrt 

Sie haben Fragen?

Kontaktieren Sie uns!

+49 (0) 2103 - 71 51 541
infonothing@durchdenkenvorne.de
Menü
5 Fragen an : Sandra Schlüter, ABC Umformtechnik GmbH & Co. KG
| | Geschätzte Lesezeit 3 Minuten

5 Fragen an : Sandra Schlüter, ABC Umformtechnik GmbH & Co. KG

Als Berater haben wir das Ziel, unsere Kunden bei ihren Herausforderungen zu unterstützen. Daneben ist es uns ein weiteres Anliegen, den Einkauf als Funktion aufzuwerten sowie Fach- und Führungskräften dabei zu helfen, voneinander zu lernen. Daher fangen wir heute unsere neue Reihe „5 Fragen an...“ an. Hierbei werden Führungskräfte im Einkauf zu den Themen Werdegang, Lieferanten, Corona und Digitalisierung befragt. Es werden immer die gleichen Fragen gestellt, damit man die unterschiedlichen Vor- und Herangehensweisen vergleichen kann.

Wie immer gilt: Feedback ist natürlich willkommen und wer sich daran beteiligen möchte, kann gerne auf uns zu kommen: 5Fragennothing@durchdenkenvorne.de

Sandra Schlüter

ist Einkaufsleiterin bei der ABC Umformtechnik GmbH & Co. KG, ein weltweit führender Systemlieferant von Umformteilen und Komponenten für die Automobilindustrie und Marktführer für Radschrauben.

1. Wie kamen Sie zum Einkauf?

In meiner Ausbildung zur Industriekauffrau in einem familiengeführten Maschinenbauunternehmen durfte ich eine erste Firmeninsolvenz miterleben. Der damalige Einkaufsverantwortliche war einer der ersten Mitarbeiter, der aufgrund der drohenden Insolvenz das Unternehmen verlies. So füllte ich diese Einkaufsaufgabe in diesem kleinen Betrieb, wenn auch der damalige Einkauf nichts mehr mit der heutigen Definition einer Einkaufsabteilung zu tun hat. Dieser Schritt trug dazu bei, dass ich Einkauf von der Pike auf lernte und mich die vielseitige Aufgabe überzeugte, dass Einkauf eine einflussnehmende Rolle spielt. Kosten, Prozesse, Lieferantenmanagement, von der Beschaffung zum heutigen Einkauf. Den Weg durfte ich begleiten.

2. Was sind Lieferanten für Sie?

Partner.

Partner, die im Rahmen der Kundenanforderungen bestehen müssen, jedoch gleichzeitig mit der Kundenentwicklung wachsen und langfristig aufgebaut werden sollen; dies stetig den Wettbewerbsanforderungen ausgesetzt.

3. Wie hat Corona den Einkauf bei Ihnen verändert und welche Maßnahmen wurden getroffen?

Das Durchleuchten der Lieferketten sowie die Transparenz über Risiken wurde verstärkt. Zugleich wurden natürlich die Reisetätigkeiten massiv eingeschränkt und der digitale Austausch verstärkt.

4. Was machen Sie im Bereich Digitalisierung bzw. was ist Ihr persönlicher Schlachtplan für das Thema?

Corona hat dazu beigetragen, dass die Kommunikation digitaler wurde. Dies wird nach der Pandemie sicher beibehalten, um Themen effizienter und schneller zu besprechen. Weitere Themen müssen in der Unternehmung im Gesamten betrachtet werden. Welche Tools bieten welche Möglichkeiten in welchen Fachbereichen, etc.

5. Was ist Ihre Frage an uns?

Welche Tipps geben Sie Einkäufern der Automobilindustrie aktuell?

Antwort von Durch Denken Vorne Consult:

Da die Automobilbranche durch Corona einen erneuten Dämpfer abbekommen hat, sind die Beschaffungsprozesse nun noch volatiler geworden. Aus diesem Grunde empfehle ich eine zeitlich engere Absatzplanung und -steuerung (S&OP). Schauen Sie sich nicht nur die monatlichen Zahlen an, sondern stimmen Sie sich täglich mit der Produktion und dem Vertrieb ab und reagieren Sie dadurch zeitnah auf etwaige Änderungen, indem Sie z.B. die Bestelllosgrößen anpassen.

Durch Information Vorne

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter rund um den Einkauf und mehr!

Anmelden