Wir verwenden Cookies und Trackingsoftware, um die Zugriffe (u.a. von Werbeanzeigen) auf unserer Webseite zu analysieren. Weitere Informationen und die Möglichkeit das Tracking zu deaktivieren finden Sie unter Datenschutz.

OK

Durch Denken Vorne Consult GmbH
Walder Straße 49
40724 Hilden

Anfahrt 

Sie haben Fragen?

Kontaktieren Sie uns!

+49 (0) 2103 - 71 51 541
infonothing@durchdenkenvorne.de
Menü
Supplier Intelligence
| | Geschätzte Lesezeit 3 Minuten

Supplier Intelligence

Scoutbee releaset Saas-Lösung, die Einkaufsorganisation bei der Erreichung von ESG-Zielen unterstützt

Der Druck auf den Einkauf nimmt weiter zu: Die globale Pandemie, Kriege, Personalmangel in der Logistik und veränderte Kundenansprüche - das alles sind Gründe, warum Einkaufsteams ein besseres Verständnis ihrer Lieferantenbasis brauchen. Vor allem, weil es gilt, ESG-Zielen gerecht zu werden und ab 2023 auch die Bestimmungen des Lieferkettengesetzes zu beachten sind. Unter diesen Rahmenbedingungen gilt es, die Bestandslieferanten zu identifizieren, die kosteneffizient und zuverlässig liefern und gleichzeitig Nachhaltigkeits- und Diversitätsstandards entsprechen.

Einkaufsteams brauchen neue Zugänge zu einer Vielzahl an Informationen, um dieser Aufgabe gerecht zu werden. Verstreute Exceltabellen und vereinzelt genutzte Tools bieten nicht die nötige Transparenz und Nutzerfreundlichkeit, um effizient eine ganzheitliche Übersicht zu erhalten. Darüber hinaus erschwert eine dezentrale Struktur die notwendigen Aktualisierungen von Lieferantendaten.

SCOUTBEE Supplier Intelligence: Big Data and AI-powered 360-degree supplier view

Vor diesem Hintergrund befähigt Scoutbees neue Lösung Einkäufer, die großen Herausforderungen im Supply Chain Management zu meistern. Bisher unter dem Namen DeepSee bekannt, basiert SCOUTBEE Supplier Intelligence auf einer neuen Datengrundlage, die KI und Scoutbees Knowledge Graph verwendet, um Daten aus einer Vielzahl an Quellen zu beziehen, darunter Scoutbees Data Ocean mit mehr als 10 Millionen Lieferantenprofilen; Scoutbees Webcrawling; Informationen, die Lieferanten bereitstellen; Daten von Drittanbietern und Lieferantenprofile, die in den ERP-System von Unternehmen gespeichert sind.

So ermöglicht die Lösung es Einkaufsteams,

1. tiefe Einblicke in ihre Lieferantenbasis zu gewinnen,

2. Profile von Bestandslieferanten zu vergleichen, die mit Scoutbee- und Drittanbieterdaten angereichert sind,

3. auf dieser Basis eine agile und nachhaltige Lieferantenbasis zu gestalten, die gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen gewachsen ist.

Die Zukunft des Einkaufs heißt Data First

Eine ganzheitliche, transparente Übersicht der Lieferantenbasis ist essentiell, damit Einkaufsteams nicht von Lieferengpässen überrumpelt werden. Ob Kosteneffizienz, Compliance, Diversity, Qualität, Risiko- oder Nachhaltigkeits-Bewertungen - es ist entscheidend, dass Einkäufer ihre Lieferanten unter das Mikroskop legen können. Die Zeiten sind vorbei, in denen Sourcing-Entscheidungen vornehmlich auf Basis von Qualität, Preis und Lieferzeiten getroffen wurden. Mit einer erweiterten und besseren Datengrundlage können Unternehmen sicher gehen, dass sie mit den besten Lieferanten zusammen arbeiten.

“Wir definieren die Zukunft des Einkaufs neu indem wir Einkaufsentscheider befähigen, die Wettbewerbsfähigkeit ihrer Unternehmen zu erhöhen, in dem sie Big und Smart Data in ihre Sourcing Strategien einbeziehen. Es ist an der Zeit zu erkennen, dass die Zukunft des Einkaufs Data First heißt. Mit den richtigen Daten können wir Herausforderungen wie der Nachhaltigkeit und der Diversity der Lieferanten begegnen. Mit Data First werden Einkaufsteams noch proaktiver. So haben sie schlussendlich mehr Lieferoptionen zur Auswahl - dann, wenn sie die am dringendsten benötigen.”, sagt Gregor Stühler, Scoutbee CEO und Mitgründer.

Weitere Informationen zu SCOUTBEE Intelligence

 

Autor: Norbert Wessendorf, Marketing Manager bei Scoutbee GmbH

Mehr zum Thema

Durch Information Vorne

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter rund um den Einkauf und mehr!

Anmelden